Unterstraße 26, 56843 Lötzbeuren

Genau dort befindet sich das Tor. Nicht zu übersehen. In der ehemaligen landwirtschaftlichen Scheune wirkt Das Tor so, als würde es nicht zum Gebäude gehören. Lichtdurchflutet und modern. Und dennoch, Scheune und Tor sind eins.

Nach monatelangen Umbauarbeiten ist aus der Scheune ein Atelier geworden. Und an den weißen, frisch gekalkten Innenwänden hängen Bilder. Durch das Tor gehen heißt eine andere Welt betreten.
Man verlässt die dörfliche Idylle und ist plötzlich von Kunst umarmt.

Liebevoll, zustimmend oder ablehnend, aber nicht langweilig.

Mehr dazu unter:
ottoprochnow.de